Experte im Portrait: Noge2016

In unserer SmartHome Community gibt es zahlreiche Experten, die sich durch besondere Produktkenntnis und Hilfsbereitschaft auszeichnen. Wer steckt hinter den Profilen?Wir stellen einige besonders aktive Experten im Kurzinterview vor - zum Beispiel "Noge2016".

Wieso interessierst Du Dich für SmartHome?

Mich haben schon immer technische und innovative Themen interessiert. In meiner Familie gab es auch schon immer die Leidenschaft für Computertechnik und Hausautomation. Trotzdem war die Begegnung mit SmartHome und Innogy am Anfang ein Zufall. Bei der Meldung meiner Daten für den Stromverbrauch für das Jahr 2012 an RWE erhielt ich plötzlich ein Starterpaket SmartHome über den Paketdienst. Ich war unter den ersten 100, die ihre Werte über das Internet gemeldet hatten. Das Starterpaket beinhaltete Heizungssteuerungsgeräte und Tür- und Fenstersensoren. Ich muss sagen, dass die damalige Installation der Geräte und das Einrichten von Profiltypen für mich noch sehr kompliziert war. Auch die visuelle Darstellung im Internet konnte mich nicht überzeugen. Deshalb habe ich meine Installation nur zaghaft um weitere Geräte zur Heizungssteuerung erweitert.

Als aber im Jahre 2016 die Anwendung auf eine neue Bedieneroberfläche über App und Web-Browser umgestellt wurde, war ich sofort begeistert. Ein weiterer Grund für Erweiterungen waren in dieser Zeit Umbauarbeiten in meinem Haus. Fußbodenheizungssteuerung, Schalter und der Einsatz von Überwachungskameras sind die Folge. Auch faszinierten mich die Möglichkeiten mit Philips Hue. Nachdem auch meine alte Alarmanlage technologisch am Ende war und nur noch Fehlalarme produzierte, zog SmartHome in immer mehr Wohn- und Lebensbereichen verstärkt bei mir ein.

Ich bin heute begeistert von den vielen Möglichkeiten die SmartHome bietet. Vernetzte Technik und mein Verlangen nach mehr Komfort und Energieeffizienz sind hier die Treiber.

Was ist Deine Lieblings-SmartHome Anwendung?

Meine Lieblingsszenario ist das mein How-to für Bequemlichkeit und Schutz. Es stellt auf einfache Art die Vielfalt von SmartHome, bestehend aus Kombination von Licht, Bewegungsmelder, Tür- und Fenstersensor, Schalter, Zwischenstecker mit Lichtband und Kamera, dar. Es ist in vielen Wohnbereichen einsetzbar und eignet sich für die Themen Sicherheit und Beleuchtung.

Warum engagierst Du Dich in der Community?

Mit der neuen Bedieneroberfläche im Jahre 2016 habe ich mich auch mehr in die Innogy Community eingebracht. In der ersten Zeit mehr als Fragensteller. Schon kurz danach aber um Einsteigern zu helfen. Es geht aber auch um Erfahrungen auszutauschen, Fehler und Missverständnisse einzugrenzen und Weiterentwicklungen anzustoßen. Mein Wunsch ist aber auch, dass innogy noch mehr auf die Verbesserungsvorschläge der Community eingeht. Zusätzlich sehe ich es aber auch als meine Aufgabe an, die Kommunikation aller Beteiligten untereinander auszubauen und dass die Kompatibilität unter den Systemanbietern verbessert wird.