1. hat eine Antwort zur Frage Neubau: Einbinden von Innogy (Alternative zu Loxone) kommentiert
    Hallo Noge2016: ich habe selbst noch kein innogy System bei mir Zuhause im Einsatz, aber neben hanz viel anderem Zeugs auch Komponenten von eQ-3. Und etwas Erfahrung habe ich mit der innogy Zentrale auch....
  2. hat eine Antwort zur Frage Neubau: Einbinden von Innogy (Alternative zu Loxone) kommentiert
    Lass doch deinen Elektriker erst nur Kabel verlegen und den Verteilerschrank korrekt zusammenbauen. Kabelwege bleiben ja die gleichen, die haben nur eben mehr Adern und zusätzlich ist ein Bus-Kabel mehr...
  3. hat eine Antwort zur Frage Neubau: Einbinden von Innogy (Alternative zu Loxone) kommentiert
    mit Busleitung meine hier die klassische knx/eib-Leitung, Ich habe auch in jedem Raum und Stromverteiler jeweils eine Duplex-Ethernet-Leitung, die zu meinem Netzwerkschrank geht.
  4. hat einen neuen Badge erhalten
  5. Ich glaube, dass ich an deiner Stelle innogy wählen würde. Ich denke, dass Du hier flexibler sein wirst als bei B+J.
  6. hat eine Antwort zur Frage Neubau: Einbinden von Innogy (Alternative zu Loxone) geschrieben
    Ich habe es mir bei der Elektrik einfach gemacht: Ich wollte immer die Möglichkeit haben, es zu wechseln und unabhängig vom System bleiben zu können! klassisch bus funk Die Lösung war vernünftiger...
  7. hat einen neuen Badge erhalten
  8. Sorry, habe nicht daran Gedacht, dass ETS eine Herausforderung für manche ist.
  9. Und warum bleibt man nicht bei den hochwertigen Produkten bei dem KNX-Standard und mach dazu noch eine Funkbrücke? Das Bussystem von free@home ist doch nicht KNX, oder? Gibt es da Geräte von anderen Herstellern,...
  10. hat einen neuen Badge erhalten
  11. Busch-Jäger kocht da wohl ein eigenes Süppchen mit free@home und braucht wohl noch eine zusätliche Busleitung (nicht KNX) .... B+J, Gira, Jung
  12. hat eine Antwort zur Frage Neubau: Einbinden von Innogy (Alternative zu Loxone) geschrieben
    Ich glaube, dass es viele Alternativen gibt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass nicht jeder Hersteller, alle Anforderung erfüllen kann. Mal ist der eine besser, dann doch wieder der andere. Ich kenne...
  13. hat einen neuen Badge erhalten
  14. hat einen neuen Badge erhalten
  15. Dafür kenne ich innogy noch zu wenig. Ich kann bei mir dem Google und Alexa alles mögliche vorgaukeln... Die beiden haben schon so ihre Macken! Es wird aber nichjt langeweilig :-)
  16. Ich habe es einfach in Google umbenannt! Allerdings sind meine Geräte über KNX mit Mediola mit Google verbunden und nicht mit innogy!...
  17. hat ein neues Profilbild hochgeladen
  18. Ich hatte bei Google Home auch mal eine Auseinandersetzung, was die "Rollladen" angeht. Nachdem ich die Geräte bei Google intern als "Fenster" benannt habe, kann Google das richtig ansteuern.
  19. Hallo innogy! In unserer Wohnung können wir bereits fast alles über Alexa und Google Home steuern. Wir haben zwei Alexas und drei Google Home Geräte bereits im Einsatz, die über 20 von einender unabhängige...
  20. ist beigetreten